Firefox legt System lahm


Nun hat heute der Firefox 34.0 erstmalig meinen schnellsten Computer komplett lahm gelegt. Einen Screenshot konnte ich nicht erstellen, weil nur noch die Festplatte zu hören war und ich beim einem parallelen login-Versuch auf der Konsole (Strg-Alt-F1) ein timeout nach einer Minute bekommen habe. Offensichtlich hat der Firefox mehrere GB an RAM benötigt und es blieb meinem Rechner nur noch, diese Datenmenge auszulagern.

Der frisch gestartete Firefox ohne geladene Seite (about:blank) belegt bereits mehr als 200 MB. Nach oben gibt es offensichtlich keine Grenze. Wenn eine Internetseite zu viele Daten nachlädt (Bilder, Videos etc), wird der komplette Computer lahm gelegt.

Firefox + plugin-container der Plugin-Container gehört zum Firefox und läßt z.B. flash laufen

Ich konnte mich allerdings beim 2. Versuch doch noch auf der Konsole einloggen und den Firefox mit htop abschießen (F9=Kill; eine Instanz des Firefox zu töten reicht aus).

Firefox in htop

Ja, es gibt auch top, aber htop ist wesentlich einfacher zu bedienen. Man sollte es nur vor (!) einer solchen Katastrophe installiert haben, denn wenn der Computer erst einmal komplett blockiert ist, wird das mit der Installation auch nichts mehr.

# apt-get install htop

Letztlich kommt man wieder auf die grafische Ebene zurück mit Strg-Alt-F7.


Werbeanzeigen

Schlagwörter: ,

2 Antworten to “Firefox legt System lahm”

  1. Bernhard Schülke Says:

    Hi, wenn Du schon auf die Konsole wechseln mußt, kannst Du auch in der Kommandozeile direkt versuchen: killall firefox -9 geht immer. Der Zusatz -9 ist wichtig. Zur Kontrolle gebe ich den Befehl ein zweites Mal ein. Wenn er firefox nicht findet, kann ich wieder auf die grafische Oberfläche zurückwechseln. Funktioniert.

  2. kailiveonline Says:

    Danke Bernhard für den Tip! Ich hab’s nicht getestet und gebe den Kommentar einfach so frei.

    Normal bin ich schneller mit der Freigabe von Kommentaren, aber diesemal kam keine Mail aus dem System (oder die ist im Spam untergegangen) und ich war zufällig länger nicht eingeloggt. So kann’s gehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: