„Geisterhand“-nvidia-Effekte beseitigen


Wie ich vor einiger Zeit berichtet habe, gibt es an meinem Computer immer wieder Probleme mit merkwürdigen Effekten, die ich mir zunächst überhaupt nicht erklären konnte. Nun habe ich das Problem länger beobachtet und kann es zwar noch immer nicht erklären, aber genauer beschreiben und eine Lösung anbieten mit der ich leben kann. Vielleicht hilft es auch meinen Lesern.

Problem:

Es werden von Geisterhand die Zifferntasten 1 3 5 6 7 ausgelöst, aber auch die Taste Stumm und das Lautstärkerädchen sowie die Funktion des Desktop-Abschaltknopfes. Es tritt nur unter Debian 8 auf und nicht unter den Debian Vorgängerversionen 6 und 7. Es tritt auf mit meiner nvidia-Grafikkarte und dem zughörigen proprietären Treiber 340.96.

nvidia

$ lspci
01:00.0 VGA compatible controller: NVIDIA Corporation GT218 [GeForce 210] (rev a2)

Wenn ich den Computer einschalte sind diese Effekte massiv vorhanden oder nicht. Ein Reboot läßt dann jeweils die Probleme wieder erscheinen und hilft nicht. Es ist ein Kaltstart nötig. Danach sind die Würfel wieder neu gefallen und die Probleme treten auf oder nicht.

Lösung:

Das Problem läßt sich beseitigen, wenn man die Kernel-Header neu installiert. Es taucht dann wieder neu auf, wenn ein Update einen neuen Kernel mitbringt. Also sind nach jedem Kernel-Update die Header neu zu installieren, um das Problem zu umgehen:

# apt-get install --reinstall linux-headers-$(uname -r)


Werbeanzeigen

Schlagwörter: ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: