Debian 9 KDE friert plötzlich ein


07.08.17 21:30

So ist das mit sporadischen Fehlern bei denen man die Ursache nicht genau einschätzen kann – man kann falsch liegen. Obwohl ich den Displaymanager ausgetauscht habe, ging es irgendwann weiter mit diesem Effekt, dass der Deskop plötzlich eingefroren ist und nur noch ein Drücken des Reset-Schalters geholfen hat. Ich habe dann vermutet, dass es auch ein Hardwaredefekt sein könnte und irgendetwas im PC so langsam stirbt.

Dann irgendwann kam ich nicht nur auf die Idee Strg-Alt-F1 zu drücken, sondern auch noch ungewöhnlich lange zu warten. Dann kommt man nämlich trotzdem irgendwann auf die Konsole. Dort erscheinen nach und nach folgende Meldungen:

[42087.392043] [drm:drm_atomic_helper_commit_cleanup_done [drm_kms_helper]] *ERROR* [CRTC:26:pipe A] flip_done timed out
[42097.632047] [drm:drm_atomic_helper_commit_cleanup_done [drm_kms_helper]] *ERROR* [CRTC:26:pipe A] flip_done timed out
[42107.872046] [drm:drm_atomic_helper_commit_cleanup_done [drm_kms_helper]] *ERROR* [CRTC:26:pipe A] flip_done timed out
[42631.648046] [drm:drm_atomic_helper_commit_cleanup_done [drm_kms_helper]] *ERROR* [CRTC:26:pipe A] flip_done timed out
[42641.888046] [drm:drm_atomic_helper_commit_cleanup_done [drm_kms_helper]] *ERROR* [CRTC:26:pipe A] flip_done timed out

Mit diesen Informationen habe ich herausgefunden, dass es sich sehr wahrscheinlich um einen Bug im Grafiktreiber handeln wird, denn ich habe auch die i915-Grafik im Einsatz.

$ lspci -nnk | grep -i VGA -A2
...
Kernel driver in use: i915

Der Bug wäre dann hier zu finden:
https://bugs.freedesktop.org/show_bug.cgi?id=98810

von dort wird verwiesen auf einen anderen Bug, der bereits geschlossen und gefixt ist:
https://bugs.freedesktop.org/show_bug.cgi?id=101261

Als Lösung bzw. Patch wird „Disable MSI“ genannt, was mich wieder in eine Sackgsasse geführt hat.

Dann bin ich über einen Workaround gestolpert:
https://askubuntu.com/questions/893817/boot-very-slow-because-of-drm-kms-helper-errors, den ich wie folgt zitieren möchte:

1. sudo nano /etc/default/grub
Then add the kernel boot parameter: video=SVIDEO-1:d, so it will look like this:
GRUB_CMDLINE_LINUX_DEFAULT=“quiet splash video=SVIDEO-1:d“
2. sudo update-grub
3. sudo reboot

Danach konnte ich wie üblich booten. Nun ist die Frage ob das Problem noch einmal auftritt, denn es kommt ja wie beschrieben nur sporadisch vor. Ich melde mich, wenn das Problem länger nicht auftaucht bzw. auch dann wenn es sich wieder um eine Sackgasse handeln sollte und es nichts gebracht hat.


08.08.17 00:00

Ein anderer Effekt des onboard-Grafikchips ist, dass das Bild hin und wieder zuckt. Das scheint ebenfalls ein Bug zu sein. In den Fehlerbeschreibungen ist von einem kurzen Bildausfall mit weniger als 1 Sekunde die Rede. Das kann hinkommen. Mein Monitor plus meine Augen machen daraus ein kurzes Zucken. Wenn ich die Kernelmeldungen abfrage, finde ich auch Hinweise auf Probleme (gemeint sind die 3 Error-Zeilen):

$ sudo dmesg -T | grep i915
[Mo Aug 7 17:11:48 2017] [drm] Initialized i915 1.6.0 20160919 for 0000:00:02.0 on minor 0
[Mo Aug 7 17:11:48 2017] i915 0000:00:02.0: fb0: inteldrmfb frame buffer device
[Mo Aug 7 19:27:23 2017] [drm:i965_irq_handler [i915]] *ERROR* CPU pipe A FIFO underrun
[Mo Aug 7 21:26:32 2017] [drm:i965_irq_handler [i915]] *ERROR* CPU pipe A FIFO underrun
[Mo Aug 7 23:39:12 2017] [drm:i965_irq_handler [i915]] *ERROR* CPU pipe A FIFO underrun

Hier die Bug-Meldungen dazu:

https://bugs.launchpad.net/ubuntu/+source/linux/+bug/1550779
https://bugs.launchpad.net/ubuntu/+source/xserver-xorg-video-intel/+bug/1522922

Also ich finde diese Grafik-Probleme nicht mehr lustig. Wenn es um komplizierte Animationen geht oder HD-Videos und dann zuckt es mal und gibt Probleme, kann ich das verstehen. Aber ich habe einfach nur ein paar simple Tools wie den Browser, Thunderbird und Texteditor etc. offen gehabt und dann zuckt es plötzlich ungefähr einmal die Stunde, dass man denkt die Hardware verreckt bald. – Was erlauben Intel??


13.08.17 22:30

Bislang ist das Problem nicht mehr aufgetreten. Mein Computer läuft also seit ca. einer Woche stabil. Es sieht sehr gut aus. :-)
Der Workaround in meinem Posting oben vom 07.08.17 21:30 scheint also eine mögliche Antwort auf das Problem zu sein.


16.05.17 – erste Vermutungen, die sich nicht bestätigt haben:

Das ist mir jetzt bereits zwei Mal an zwei aufeinander folgenden Tagen passiert, nachdem der Computer jeweils ca. 6 Stunden lief. Für Linux eigentlich überhaupt nicht typisch. Und die Festplatte war auch nicht aktiv, wie es z.B. der Fall ist, wenn der RAM voll ist und ausgelagert wird. Einmal konnte ich noch die Maus bewegen, aber ich konnte keine Aktionen mehr ausführen.

Ich hatte den neuen Displaymanager SDDM in Verdacht und seit ich ihn wieder durch LightDM ausgetauscht habe, trat dieses Problem nicht mehr auf.

Ich empfehle also den Displaymanager LightDM zu installieren:
$ sudo apt-get install lightdm lightdm-gtk-greeter lightdm-kde-greeter
und zu aktivieren:
$ sudo dpkg-reconfigure lightdm

Sollte ich später einmal feststellen, dass dies nicht die Lösung des Problems ist, werde ich das hier im Artikel entsprechend deutlich machen.


Advertisements

Schlagwörter: , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: