Posts Tagged ‘CC2’

cc2.tv 205 mit Wolfgang Rudolph

18.04.2017

Tolle Außenaufnahmen und interessante, passende Themen zu seinem „Ausritt“ gibt es in der aktuellen Folge 205 des CC2:


cc2.tv 204

04.04.2017

Die neue Folge des CC-entzwei ist recht interessant für Bastler. Wolfgang Rudolph zeigt u.a. ein sehr preiswertes Oszilloskop. (Während sich der eine als „Maker“ feiern läßt, ist der andere tatsächlich mit dem Lötkolben unterwegs.) Mit der Schüttelbatterie wird in Zeiten hoher Strompreise das Vibrator-Prinzip umgekehrt und ein stromproduzierender Dildo erfunden. Kann man das glauben? Und als Gast im Studio ist Bitty zu sehen. Der zickt aber genau so wie WB und spricht nicht mit WR.


Wolfgang Back im Scene World Magazine

03.04.2017


Wolfgang Rudolph zeigt in cc2.tv 202 wie man Linux auf einem Android Smartphone startet

06.03.2017

Das Video wird beim Start an die Stelle meines Highlights gespult. Wer den Rest auch sehen möchte, muß nur den Regler nach links ziehen, um zurück zu spulen. Viel Spaß!


CC2.TV – Smartphone mit eingebautem Keylogger

22.02.2017

Wie ich finde, der interessanteste Beitrag in der aktuellen Folge 201 des CC2


Neues vom CC-entzwei: Das Ding heißt nicht „Audiokoppler“!

07.02.2017

Während Wolfgang Rudolph alleine die 200. Folge feiert und dabei sogar ein altes Video mit Wolfgang Back startet, gibt Wolfgang Back zusammen mit Heinz Schmitz rundschau-online.de ein Interview „Wolfgang Back und Heinz Schmitz senden aus dem Hobbykeller“ und behauptet darin, „Versuche, die Computersendung im privaten Regionalfernsehen zu reanimieren, zum Beispiel als Podcast zum Anhören, scheiterten.“

Fakt ist aber, dass der Computerclub2 als Audiocast so erfolgreich war, dass es sogar zwei Podcast-Awards gab. Von den zahllosen Fans ganz zu schweigen. Die Fernsehsendung bei NRW.TV würde es heute noch geben, wenn der Sender nicht pleite gegangen wäre. Und Wolfgang Rudolph war derjenige, der den Laden die ganze Zeit am Laufen gehalten hat. Egal was man über seine teilweise etwas schwierige Art oder die spontane Geldbeschaffung denken mag. Die Fakten geben ihm Recht und er liefert ein aktuelles Programm.

Auch im Forum unterhält man sich ziemlich eindeutig negativ über dieses rundschau-online.de-Interview.

Das neue HIZ-Video mit WB hat mit ca. 2000 Abrufen nur ungefähr die Hälfte der Klicks, die WR mit ca. 4000 Aufrufen zählen kann. Wer WB sehen mag, kann das Video hier finden:

Aber auch wenn man Realität und kollegiales Verhalten komplett außer Acht läßt – das Ding aus dem rundschau-online.de-Interview heißt Akustikkoppler.


Latenz – Der Fluch des Digitalen ist die Zeitverzögerung

29.01.2017

29.01.17

Heinz Schmitz zeigt einen audio-technica Bluetooth-Kopfhörer.


Nachtrag 04.02.17

Der Firefox spielt das youtube-Video auch dann mit dem html5-Player ab, wenn Flash aktiviert ist. Scheinbar ist man dort bereits komplett vom Flash-Player abgerückt. Mit einem rechts-Klick auf das abspielende Video erscheint ein Menü zu dem Player.

youtube-und-html5


HS + WB und der Spionageschutz per Trutzbox

21.01.2017


Es gab im alten CC2 bereits 2 Berichte über die Trutzbox. Hier die Ausschnitte aus den alten Sendungen (vermutlich aus dem Jahr 2015).


cc2.tv 198

15.01.2017

Wolfgang Rudolph im cc2.tv mit einer sehr interessanten Sendung über Ortung in Mobilfunknetzen und IC-Tester

Das ist Nachrichtentechnik pur. Das Fach das ich einmal studiert habe. Ein schönes Hobby. Schade, dass man damit in Deutschland keinen bezahlten Job mehr findet.


Neue Webseite cczwei.de

31.12.2016

Mir fehlen die Worte bei dem was mit dem Computer Club 2 in diesen Tagen passiert.


Das Bild ist mit der Homepage verlinkt.

Ich glaube es war so: Wolfgang Back hat zunächst TV-Sendungen mit und auf der Seite von Heinz Schmitz produziert und dann Wolfgang Rudolph von cczwei.de ausgesperrt. Dann hat WR eine neue Seite namens cc2.tv aufgebaut und die Audio- und Videosendungen sowie das Forum, den Shop und die Spenden übernommen. Jetzt will WB die alte Seite cczwei.de für seine Aktionen nutzen.

Das Ergebnis kann für die Zuschauer durchaus interessante Beiträge bringen. Menschlich gesehen ist das was hier öffentlich geschieht auf einem Niveau, das ich besser nicht kommentiere. Die Helden meiner Jugend zerstören sich im Rentenalter ihr öffentliches Bild. Oder anders gesagt: Muß das so sein?