Posts Tagged ‘deb-multimedia.org’

Audacious 3.6.1

27.12.2015

Audacious liefert in der Version 3.6.1 endlich wieder die Darstellung in doppelter Größe! Vielen Dank an Christian Marillat, der über seine Homepage deb-multimedia.org Debian mächtig aufwertet! In meinem alten Artikel habe ich beschrieben wie man die Quellen einbindet.

audacious3.6.1

Ob auch für Debian 7 ein Update vorliegt das ebenfalls die Darstellung in doppelter Größe erlaubt, muß ich noch testen.

P.S. Die 64kbps im Screenshot sind nicht zu wenig für Musik! Es handelt sich um eine ogg-Vorbis-Datei. Da ist die Qualität wesentlich besser als bei mp3 mit doppelter Datenrate. :-)


Nachtrag 23:30

Für Debian 7 gibt es leider keine entsprechenden Pakete mit neueren Versionen – weder auf den offiziellen Debian-Seiten noch unter deb-multimedia. Die Version für Debian 8 läßt sich leider nicht unter Debian 7 installieren, weil Abhängigkeiten zu neueren Bibliotheken existieren. Wirklich schade.


Werbeanzeigen

Avidemux 2.5.6 kann mp4 mit x264 erstellen

11.10.2014

In einem vorangehenden Artikel hatte ich erwähnt, dass man mit Debian 8 und dem via deb-multimedia.org ausgelieferten Avidemux x264-Videos im mp4-Format speichern kann. Das gilt auch weiterhin, denn ich bin begeistert von der Qualität und den kleinen Dateien – auch im Vergleich zu xvid. Aber Debian 7 mit dem älteren Avidemux 2.5.6 kann das auch. Es ist nur nicht auf anhieb zu finden. Hier meine Kurzbeschreibung was man beachten sollte, wenn man z.B. SD-Aufzeichnungen aus dem Fernsehen vom alten mpeg2-Format ohne sichtbaren bzw. hörbaren Verlust als mp4 speichern möchte. Die Dateigröße verringert sich dabei übrigens auf ca. 1/5.

Hinter dem Menüpunkt „MPEG-4 AVC“ verbirgt sich x264 und der passende Ton wird mit „AAC (Faac)“ ausgewählt.

avidemux mp4 01

Unter „Konfigurieren“ kann man die Qualität einstellen. Quantizer = 25 bringt gute Ergebnisse und kleine Dateien. (Unter Debian 8 ist die Qualität in der Voreinstellung viel zu hoch eingestellt. Auch hier kann man 25 vorgeben.)

avidemux mp4 02

Leider wird das Seitenverhältnis regelmäßig falsch voreingestellt. Hier sollte man unbedingt auf den Reiter „Bewegung & Sonstiges“ wechseln und „Wie Eingang“ auswählen. (Unter Debian 8 existiert das selbe Problem. Man kann hier z.B. 16:9 auswählen.)

avidemux mp4 03

Die Audio-Bitrate ist gut vorgegeben mit 128 kbps.

avidemux mp4 04

Anschließend wählt man mp4 für das Format aus und kann das Video oben mit dem Knopf speichern.

avidemux mp4 05

Die Datenrate liegt bei ca. 700 kBytes/s. Für 40 Minuten werden ca. 200 MB gespeichert (variiert je nach Quelle und Bildmaterial). Plötzlich passen mehrere (ca. 2) Stunden Video in DVD-Qualität auf eine CD. Toll! :-)


debian-multimedia.org hat nichts mehr mit Debian zu tun

17.06.2013

Die Domain debian-multimedia.org wurde verkauft und hat jetzt nichts mehr mit Debian zu tun. Die neue Seite heißt deb-multimedia.org. Debian fordert alle Nutzer auf, die /etc/apt/sources.list entsprechend anzupassen.

Quellen:

Remove unofficial debian-multimedia.org repository from your sources.

Golem berichtet Debian warnt vor Debian-Multimedia.org

die „falsche“ debian-multimedia.org sieht jetzt (17.06.13) so aus:

debian-multimedia.org-20130617

Ob der Betreiber der neuen Homepage auch eine Mail vom Debian-Chef bekommt, den Namen debian in der url nicht zu benutzen?

die „korrekte“ deb-multimedia.org:

deb-multimedia.org-20130617

Nachtrag 19.06.

Die Geschichte zu diesem Vorgang ist hier sehr gut beschrieben.

Hier die ursprüngliche, öffentliche Mail vom Debian Leader Stefano Zacchiroli


Avidemux installieren / deb-multimedia.org einbinden

01.07.2012

Das Videobearbeitungsprogramm Avidemux kann man so installieren:

1. key downloaden von hier
http://www.deb-multimedia.org/pool/main/d/deb-multimedia-keyring/
Wenn das nicht funktioniert, sollte der key über die Seite deb-multimedia.org zu finden sein.

2. key installieren mit:
# dpkg -i deb-multimedia-keyring_2012.05.05_all.deb

3. Quellen editieren
$ gksudo gedit /etc/apt/sources.list &
und die folgende Zeile hinzufügen
deb http://www.deb-multimedia.org/ wheezy main non-free

4. die Quellen neu einlesen:
# apt-get update

5. avidemux installieren:
# apt-get install avidemux

Die Homepage wurde von debian-multimedia.org in deb-multimedia.org umbenannt. Hier noch der Link zum Videoeditor avidemux.org.


Nachtrag 24.04.15

Es ist mir immer wieder eine große Ehre, wenn ich in Foren (von Admins) als Referenz zitiert werde. :-)

So wurde im forum-bananapi.de die Frage gestellt, wie man auf einem dieser stromsparenden, leisen *träum* Mini-Computer Avidemux installiert werden kann und mit einem Link zu diesem Artikel beantwortet.

Ich kann leider nicht überprüfen, ob für diese Achitektur meine Anleitung funktioniert. Falls der Fragesteller das beantworten könnte (einfach als Kommentar hier), könnte ich den Artikel mit der Info versehen, dass es eben auch für sein Gerät funktioniert. Bitte auch die möglichst genaue Info angeben, welche Hardware und Software mit Version genutzt wird. Danke!

(Ich schreibe das übrigens an dieser Stelle, weil ich mir keinen Account bei forum-bananapi.de anlegen möchte.)


Nachtrag 02.08.15

Wie Herbert K. bereits richtig kommentiert hat, ist die Reihenfolge zweier Punkte oben bis heute falsch gewesen. Ich hab Punkt 3. und 4. jetzt gedreht, sodass es nun stimmt.

Noch einfacher geht es nach meiner neueren Anleitung: Quellen von deb-multimedia.org einbinden Dann erspart man sich den Download des Keyrings.