Posts Tagged ‘highlight’

Noia Fox 3.1.5 unter Firefox 41.0.1 bis 49.x installieren – funktioniert nicht mehr ab FF50.0 !

17.11.2016

Nachtrag 17.11.16

Wie Reginald L. heute bereits korrekt kommentiert hat, kann man meine einfache Lösung vom 02.10.15 (unten) für die Versionen ab 50.0 nicht mehr verwenden. Schade. Aber es hat immerhin noch über ein Jahr funktioniert.

ff50-0noia3-1-5Der noch recht neue Menüknopf funktioniert beim Firefox 50.0 in Kombination mit Noia Fox 3.1.5 nicht mehr.

Als Alternative empfiehlt Reginald in seinem Kommentar die noiabuttons. Werde ich gleich mal testen.


02.10.15

Wer die alte Version von „Noia Fox“ im neuen Firefox installieren möchte, muß die vorhandene Versionserkennung überlisten und die xpi-Datei der Erweiterung hacken. Dies geschieht natürlich auf eigene Verantwortung. Man sollte zuvor den Firefox und die Nutzerdaten und Profile des Firefox sichern. Es kann sein, dass das addon tatsächlich irgendwann einmal nicht mehr kompatibel ist und der Firefox anschließend nicht mehr nutzbar ist! Das Befolgen der folgenden Anleitung geschieht also ausdrücklich auf eigene Gefahr!

noia

1. Noia Fox 3.1.5 hier herunterladen, indem man mit der rechten Maustaste auf den Knopf „+ Add to Firefox“ klickt und auswählt „Ziel speichern unter“.

2. Die gespeicherte Datei noia_fox-3.1.5-tb+fx.xpi umbenennen in noia_fox-3.1.5-tb+fx.xpi.zip.

3. Öffnen der zip-Datei mit einem Packprogramm wie Engrampa (file-roller sollte auch gehen).

4. Die install.rdf mit einem Text-Editor wie kate öffnen. Also z.B. rechte Maustaste auf die Datei install.rdf und öffnen mit kate. (Ein entpacken der gesamten Datei ist nicht nötig und macht es nur komplizierter.)

5. Im Firefox-Bereich (rechtsbündig in grauer Schrift gekennzeichnet) an der Stelle em:maxVersion die Version eintragen bis zu der die Benutzung erlaubt sein soll. Im Beispiel sind alle Firefox-Versionen bis 41.x erlaubt.

noia_fox-3.1.5-tb+fx.xpi hacken

6. Speichern und schließen der Datei im Texteditor. Anschließend fragt Engrampa ob die zip-Datei aktualisiert werden soll – mit „Ja“ oder „Aktualisieren“ beantworten.

7. Die zip-Datei wieder in eine .xpi umbenennen.

8. Die .xpi vom Dateibrowser wie Dolphin in den Firefox ziehen, um sie zu installieren.

Diese Anleitung habe ich gestestet und sie funktioniert bei mir mit dem Firefox 41.0.1 und Noia Fox 3.1.5 unter Debian 8. Sie lehnt an diese Anleitung an und kommt ohne Gewähr.


Nachtrag 06.10.15

Es ist durchaus möglich, dass meine Anleitung mit entsprechend anderen Tools (z.B. 7zip, Explorer, Notepad) auch unter Windows funktioniert. Wer das bei sich erfolgreich ausprobiert hat, möge doch bitte im Kommentar einen Hinweis hinterlassen auf welchem System es denn geklappt hat bzw. ob und an welcher Stelle es Probleme gab. Das könnte für andere Leser hilfreich sein. (Ich habe festgestellt, dass dieser Artikel ziemlich häufig aufgerufen wurde – deshalb meine Bitte.)


Nachtrag 07.10.15

Danke an Reginald für Deinen Kommentar! Meine Beschreibung funktioniert also auch unter Windows (Version hat er nicht angegeben, aber es wird unter allen Versionen gehen, die den aktuellen Firefox 41.0.1 unterstützen) mit 7zip und Notepad++ (und ganz sicher auch mit Notepad). Freut mich. :-)


Nachtrag 09.10.15

Danke auch an Chris für Deinen Kommentar! Also mit Win7Pro klappt es auch. Super, freut mich. :-)

Tut richtig gut, mal ein paar Antworten zu bekommen. Ich sehe zwar, dass meine Seite – und vor allem die Kalender und auch dieser Artikel hier – ziemlich häufig angeklickt werden, aber ich kann mir nie sicher sein, ob es Spam-Roboter sind oder echte Menschen. Und wenn dann noch positive Rückmeldungen kommen, ist das besonders angenehm. :-)


Nachtrag 04.11.15

Chris meldet in den Kommentaren, dass der Tip auch mit dem ganz neuen Firefox 42 unter Win7Pro funktioniert. – Ich muß gestehen, dass ich das Update noch nicht gemacht habe.

Schön zu wissen. Vielen Dank für die Rückmeldung! :-)


Nachtrag 09.03.16

Meine Anleitung funktioniert auch mit Firefox 45.0, getestet unter Debian 8.


Nachtrag 09.03.16 noia_fox-3.1.5-tb+fx.xpi herunterladen

Problem:

Wer noia_fox-3.1.5-tb+fx.xpi hier herunterladen will und auf „zu Firefox hinzufügen“ klickt, erhält die Fehlermeldung „Firefox hat die Webseite daran gehindert, Sie zu fragen, ob Software auf Ihrem Computer installiert werden soll.“

noia_fox-3.1.5-tb+fx.xpi herunterladen 1

Lösung:

Mit der rechten Maustaste auf „zu Firefox hinzufügen“ klicken

noia_fox-3.1.5-tb+fx.xpi herunterladen 2

und „Ziel speichern unter“ wählen

noia_fox-3.1.5-tb+fx.xpi herunterladen 3


Nachtrag 26.04.16

Meine Anleitung funktioniert auch mit Firefox 46.0, getestet unter Debian 8.


Nachtrag 08.06.16

Meine Anleitung funktioniert auch mit Firefox 47.0, getestet unter Debian 8 32-Bit.


Nachtrag 20.08.16

Meine Anleitung funktioniert auch mit Firefox 48.0.1. Getestet unter Debian 8 32-Bit.


Nachtrag 23.09.16

Meine Anleitung funktioniert auch mit Firefox 49.0. Getestet unter Debian 8 32-Bit.


Advertisements

hier läuft ja alles…

31.05.2015

Ich konnte sehen, dass man im debianforum.de über meinen Artikel „Debian 8 Ordnerfreigabe“ gestolpert ist. Scheinbar funktionieren die Suchmaschinen und meine Artikel sind auch hilfreich. Schön zu lesen.

Aktuell weiß ich nicht wie viel Zeit mir noch für diese Seite bleibt. Aber Debian 8 wurde ja erst neulich veröffentlicht und Debian 9 Stretch ist momentan alles andere als empfehlenswert, denn der Status ist noch immer ein frühes testing. In diesem Zustand teste ich neue Versionen noch nicht. Es gibt also vermutlich wenig Themen, über die ich hier schreiben kann.

Eine Kleinigkeit ist mir aber heute passiert, die ich vielleicht noch abschließend erzählen sollte. Ich wollte für unser Radio in der Küche eine CD-RW als Daten-CD mit mp3-Dateien brennen, aber das ging nicht mehr. Die RW hatte ich schon x-Mal überschrieben und nach dem heutigen Löschen konnte ich den Datenträger nicht mehr beschreiben. Ich habe die CD mit warmem Wasser und Spüli gereinigt, aber es ging nicht. K3B unter Linux hat abgelehnt die CD noch zu brennen und Nero hat geschrieben, aber es war danach nichts drauf. Dann habe ich einen anderen CD-RW-Rohling eingelegt und hatte das gleiche Problem auf 2 verschiedenen Computern (mit 2 verschiedenen Brennern) und mit Debian, Ubuntu und Windows. Die Lösung war hier ein Microfaser-Brillenputztuch (recht preiswert von Kodi). Damit konnte ich die mehr als 10 Jahre alten Rohlinge wieder beschreibbar machen. Die Scheibe mit der beschichteten Oberseite auf eine weiche Unterlage legen damit die nicht beschädigt wird und dann immer schön auf der Unterseite der CD (wo es glänzt) von der Mitte zum Rand reiben. – Mal sehen ob die vorhandenen Rohlinge noch so lange funktionieren bis es in die neue Zeit geht – mit DAB+, WLAN und USB…


fslint funktioniert nicht

14.05.2015

Problem:

Das eigentlich geniale Festplattenaufräumprogramm fslint in der Version 2.44-2 (Debian 8) funktioniert nicht richtig. Wenn man z.B. mit „Duplikate suchen“ eine Liste von dopplten Dateien erstellen läßt und dann automatisch markieren läßt mit Auswählen > In Gruppen > Wähle alle, außer Ältesten, wird zunächst alles ausgewählt, beim vergrößern des Fensters wird dies korrigiert, bis auf den letzten Eintrag. Wenn man dann „Löschen“ klickt, wird gar nichts gelöscht.

Über die Konsole gestartet erscheinen Fehlermeldungen:

Traceback (most recent call last):
File "/usr/bin/fslint-gui", line 1582, in on_select_all_but_oldest_in_each_group_activate
self.on_select_all_but_one_in_each_group_activate("oldest")
File "/usr/bin/fslint-gui", line 1616, in on_select_all_but_one_in_each_group_activate
unselect_row = find_row_to_unselect(clist, row, which)
File "/usr/bin/fslint-gui", line 1602, in find_row_to_unselect
while get_selectable(row, row_data) and row < clist.rows:
File "/usr/bin/fslint-gui", line 421, in get_selectable
return row_data[row][0] != '#'
IndexError: list index out of range
Traceback (most recent call last):
File "/usr/bin/fslint-gui", line 1773, in on_delSelected_clicked
self.find_group_with_all_selected(skip_groups):
File "/usr/bin/fslint-gui", line 1650, in find_group_with_all_selected
if group_all_selected(clist, row):
File "/usr/bin/fslint-gui", line 1641, in group_all_selected
while get_selectable(row, row_data) and row < clist.rows:
File "/usr/bin/fslint-gui", line 421, in get_selectable
return row_data[row][0] != '#'
IndexError: list index out of range

Es befinden sich noch einige Bugs in fslint 2.44-2.

Lösung:

Man kann einfach die ältere Version 2.42-2 aus wheezy (oldstable) wie folgt installieren:

die aktuell installierte Version entfernen:
# apt-get remove fslint

herunterladen der älteren Version fslint_2.42-2_all.deb

die .deb Datei installieren mit:
# dpkg -i fslint_2.42-2_all.deb

damit das Paket nicht beim nächsten update auf die fehlerhafte Version aktualisiert wird, sollte man es auf „halten“ setzen:
# apt-mark hold fslint

das Tool kann man im Menü suchen oder auf der Konsole starten mit:
$ fslint-gui &

sollte das Paket später einmal in den Quellen von Debian 8 korrigiert werden und ein Update erwünscht sein, kann man das Paket wieder freigeben:
# apt-mark unhold fslint


Bananapi-Nutzer sprechen über mich

24.04.2015

Es ist mir immer wieder eine große Ehre, wenn ich in Foren (von Admins) als Referenz zitiert werde. :-)

So wurde im forum-bananapi.de die Frage gestellt, wie man auf einem dieser stromsparenden, leisen *träum* Mini-Computer Avidemux installiert werden kann und mit einem Link zu meinem Artikel Avidemux installieren / deb-multimedia.org einbinden beantwortet.

Ich kann leider nicht überprüfen, ob für diese Achitektur meine Anleitung funktioniert. Falls der Fragesteller das beantworten könnte (einfach als Kommentar hier oder im Original-Artikel), könnte ich den Artikel mit der Info versehen, dass es eben auch für sein Gerät funktioniert. Bitte auch die möglichst genaue Info angeben, welche Hardware und Software mit Version genutzt wird. Danke!

(Ich schreibe das übrigens an dieser Stelle, weil ich mir keinen Account bei forum-bananapi.de anlegen möchte.)


WLAN-Abbrüche

08.01.2015

Problem:

WLAN startet verzögert bzw. es gibt WLAN-Abbrüche

Lösung:

Debian 8 bringt wohl seit der Umstellung auf systemd auch hier neue Probleme mit. Es gibt noch unterschiedliche Aussagen, ob folgendes wirklich immer funktioniert. Bei mir läuft das WLAN jetzt so stabil wie lange nicht mehr. Die Abbrüche sind mir allerdings schon früher als zum 07.12. aufgefallen.

Die Datei interfaces mit root-Rechten öffnen:

# nano /etc/network/interfaces

„allow-hotplug eth0“ und „iface eth0 inet dhcp“ mit einem # auskommentieren wie folgt:

# allow-hotplug eth0
# iface eth0 inet dhcp

Und dann am besten ein Neustart des Computers.

siehe auch debianforum.de Debian Jessie: Nach Update vom 07.12. laufend WLAN-Abbrüche bzw. 321linux.com


Neues Libreoffice unter Debian 7 (wheezy)

06.12.2014

Gerade im Projekt Libreoffice tut sich so einiges und es erscheinen neue Versionen. Wer hier updaten möchte, kann dies mit den Debian-Backports tun.

Die aktuell installierte Version abfragen
$ loffice --version
LibreOffice 3.5

Libreoffice3

zu Debian 7 gehört Libreoffice 3

Hierzu öffnet man die Datei mit den Quellangaben

$ kdesudo kate /etc/apt/sources.list &

und fügt folgende Zeile hinzu:

deb http://http.debian.net/debian wheezy-backports main

(Alternativ kann man einen anderen Spiegel aus der mirror-Liste hier aussuchen.)

Nach einem
# apt-get update
kann man das Paket aus der Quelle installieren:

# apt-get -t wheezy-backports install libreoffice

20 aktualisiert, 9 neu installiert, 2 zu entfernen und 190 nicht aktualisiert.
Es müssen 101 MB an Archiven heruntergeladen werden.
Nach dieser Operation werden 35,3 MB Plattenplatz zusätzlich benutzt.
Möchten Sie fortfahren [J/n]?

Wer dies mit J beantwortet, erhält noch die folgende Warnung angezeigt:

libreoffice (1:4.2.1-1) experimental; urgency=low
* the database drivers have been split out to a new libreoffice-base-drivers
package. This package depends on most of them, but that explicitly
_does not_ include the HSQLDB SDBC Driver or the new Firebird SDBC Driver
(both for the embedded database) - whose because of their dependencies are
split into extra packages.
.
If you used a "normal" embedded database in your (old) database file you
_must_ install libreoffice-sdbc-hsqldb so that it can "connect" to it.
.
Similar with the new Firebird embedded database in 4.2 and -sdbc-firebird.
-- Rene Engelhard Fri, 16 Aug 2013 10:21:53 +0200

und erhält die Version 4 des Office-Pakets

Libreoffice4

Die aktuell installierte Version abfragen
$ loffice --version
LibreOffice 4.3.3.2 430m0(Build:2)


Nachtrag 08.12.14

Der Dateibrowser PCManFM kann ebenfalls auf diese Weise aktualisiert werden. Ja, ich hab langsam wieder Spaß mit Debian stable :-)

# apt-get -t wheezy-backports install pcmanfm

PCManFM0.9.10

PCManFM1.2.3


Nachtrag 16.11.15

Artikel um ein paar Hilfen ergänzt und aktualisiert.


man zitiert mich :-)

29.05.2014

Irgendwie ein schönes Gefühl: Man zitiert mich auf gutefrage.net

man zitiert mich bei gutefrage.net

Einer der am häufigsten aufgerufenen Artikel Den Adobe Flashplayer unter Debian installieren

Und bitte nie die Sicherheitsupdates vergessen:
regelmäßige automatische Updates des Adobe Flash Players


Debian 8: Ordnerfreigabe

01.03.2014

Zur Freigabe von Ordnern im lokalen Netzwerk kann ich das Gnome-Tool „shares-admin“ empfehlen. Viele System-Tools von Gnome sind mir auch unter KDE wesentlich sympathischer als die entsprechenden Möglichkeiten unter KDE.

# apt-get install gnome-system-tools
$ kdesudo shares-admin &

shares-admin


Jahreskalender 2015 und 2016 für NRW

01.01.2014

01.01.14

Ein wenig früh, aber vielleicht dennoch schon interessant, stelle ich heute meine neusten Jahreskalender 2015 und 2016 für NRW als pdf zum download und zur freien Nutzung bereit. Auch diese Dokumente sind natürlich wie immer ohne Gewähr. Wer Fehler findet, möge sie bitte im Kommentarfeld dieses Postings melden. Ich werde dann schnellstmöglich korrigierte Versionen hochladen.

Zum Download bitte einfach auf die Screenshots klicken bzw. rechte Maustaste > Ziel speichern unter.

Sämtliche vorhandenen Kalender findet ihr <hier>.

Nachtrag 26.01.14

Es gibt zwar keinen Kommentar zu diesem Posting, aber ich kann sehen dass meine Kalender häufig angefragt und heruntergeladen werden. Deshalb markiere ich dieses Posting einmal als „highlight„.

Nachtrag 22.06.14

Nach dem Totalausfall von funpic.de habe ich die Dateien neu woanders hochgeladen und hier verlinkt.


Nachtrag 19.10.15

Im Kalender für 2016 befand sich ein Fehler. Der Muttertag wurde falsch berechnet und erschien wegen eines Fehlers in einer Formel diesmal am 3. Sonntag anstatt am 2. Sonntag im Mai. Außerdem habe ich in der neuen Version Frühlings-, Sommer-, Herbst- und Winteranfang hinzugefügt.

Die entsprechenden Dateien auf square7.ch und 1freehosting.com werde ich zunächst nicht aktualisieren. Die aktuellsten Versionen sind immer hier auf der Seite kailiveonline.wordpress.com zu finden bzw. verlinkt.

Die aktuelle Version trägt den Zeitstempel 19.10.2015 10:38:49 und ist mit dem alten Screenshot oben verlinkt.


adblock-plus erzeugt viele ini-Dateien

13.09.2013

Windows 7

Heute habe ich einmal auf meinem Windows 7 System nach überflüssigen Daten gesucht, weil die Festplatte allmählich immer voller wurde. Aufgefallen ist mir ein sehr großer Ordner mit sehr vielen ini-Dateien in meinem Firefox-Profil.

Der Ordner befindet sich hier
…\Application Data\Mozilla\Firefox\Profiles\PROFILNAME\adblockplus\

Man findet am einfachsten den eigenen Profilordner, indem man im Firefox die Seite about:support öffnet und dort in der Zeile Profilordner den Knopf „Ordner anzeigen“ betätigt. Dann noch in adblockplus wechseln.

FF

In diesem Ordner befanden sich neben den benötigten patterns.ini und deren backup-Dateien noch weitere durchgezählte von patterns-1.ini bis patterns-310.ini. Insgesamt 310 Dateien mit 335 MB haben sich dort innerhalb von ca. einem Jahr angesammelt.

Diese Dateien im Format patterns-1.ini kann man gefahrlos löschen oder (wer mir nicht glaubt) kann sie auch noch gefahrloser zunächst in einen anderen Ordner verschieben.

Damit diese Dateien nicht wieder neu angelegt werden, muß man noch eine Einstellung von adblockplus ändern:

Hierzu rufen wir die Seite about:addons auf und klicken auf
Erweiterungen > Adblock Plus > Einstellungen
Dann im Punkt „Filtertreffer zählen“ das Häkchen entfernen (zweiter Punkt von unten).

about:addons adblockplus

Debian 7

Auf meinem Debian 7 Computer konnte ich 967 derartige Dateien finden, die ca. 990 MB belegen. Der Zeitraum hier erstreckt sich über 1 1/4 Jahr. Der Ordner befindet sich hier ~/.mozilla/firefox/PROFILNAME/adblockplus

Man findet am einfachsten den Profilordner, indem man im Firefox die Seite about:support öffnet und dort in der Zeile Profilverzeichnis den Knopf „Ordner öffnen“ betätigt. Dann noch in adblockplus wechseln.

Diese Dateien im Format patterns-1.ini kann man gefahrlos löschen oder (wer mir nicht glaubt) kann sie auch noch gefahrloser zunächst in einen anderen Ordner verschieben.

Damit diese Dateien nicht wieder neu angelegt werden, muß man noch eine Einstellung von adblockplus ändern:

Hierzu rufen wir die Seite about:addons auf und klicken auf
Erweiterungen > Adblock Plus > Einstellungen
Dann im Punkt „Filtertreffer zählen“ das Häkchen entfernen (zweiter Punkt von unten).

Nachtrag 28.09.

Habe den Artikel ein wenig angepaßt und ergänzt.