immer wenn es sehr heiß ist…

25.07.2019

Immer wenn es sehr heiß ist, kann man mindestens seit Sommer 2018 folgende Bilder im Regenradar beobachten. Wenn mir jemand erklären kann was das für ein Reifen mit dem Zentrum über Hollands Küste ist, bitte ich um Kommentare.

Quelle: unwetterzentrale.de

Quelle: tagesschau.de

Beide Bildschirmfotos habe ich heute am 25.07.19 kurz nach 7 Uhr erstellt.


Werbeanzeigen

au… Au! – Auto

24.07.2019

Wenn der Arbeitgeber viel für seine Mitarbeiter übrig hat, dann nimmt er 20 EUR im Monat fürs parken. Und wenn er ganz viel für seine Leute übrig hat, dann sind es im Büro über 30°C und das Auto steht den ganzen Tag in der prallen Sonne und hat am Nachmittag schonmal 65°C.


Plötzlich nur noch Probleme mit Thunderbird 60.8.0

13.07.2019

Problem

An diesem Problem habe ich seit 5 Tagen herumprobiert und erst heute eine Lösung gefunden, mit der ich nicht einmal zufrieden bin.

Nachdem ich in diesem Jahr bereits die Versionen
Thunderbird 60.4.0
Thunderbird 60.5.0
Thunderbird 60.5.1
Thunderbird 60.5.3
Thunderbird 60.6.0
Thunderbird 60.6.1
Thunderbird 60.7.0
Thunderbird 60.7.1
Thunderbird 60.7.2
installiert hatte und auch die 60.8.0 seit einiger Zeit lief, ging plötzlich fast nichts mehr. Die Probleme waren vielfältig, wie man an den Screenshots sehen kann:

das gesamte Programm erscheint für längere Zeit schwarz

schwarze Fehlermeldung

noch eine Fehlermeldung

schwarze Warnung

lesbare Warnung

ganz häufig konnte eine Adressbuch-Datei nicht geladen werden

Außerdem:

Es wurde zwischenzeitlich nach allen Paßwörtern für die Mail-Accounts gefragt und die eigentlich gespeicherten Paßwörter waren in der Ansicht des Thunderbird nicht mehr vorhanden. Nach einem Neustart des Thunderbird ging das wieder.

Wenn man das Programm vom Terminal aus gestartet hat, erschienen Fehlermeldungen:

[6927, Main Thread] WARNING: file /builds/worker/workspace/build/src/ipc/chromium/src/base/shared_memory_posix.cc, line 201

[7006, Main Thread] WARNING: file /builds/worker/workspace/build/src/ipc/chromium/src/base/shared_memory_posix.cc, line 201
[GFX1-]: Failed to lock new back buffer.

[2528, Main Thread] WARNING: file /builds/worker/workspace/build/src/ipc/chromium/src/base/shared_memory_posix.cc, line 201

und ganz häufig und immer wieder
[GFX1-]: Failed to lock new back buffer.

Nach dem Beenden des Thunderbird und erneutem Starten waren jeweils andere Erscheinungen aus obigem Angebot vorhanden oder manchmal auch wenige bis fast gar keine.

Ich nutze seit Ewigkeiten Thunderbird- (und Firefox-)Versionen direkt von der Mozilla-Seite, weil unter Debian früher Thunderbird (und Firefox) nur unter anderen Namen und in veralteten Versionen angeboten wurde. Deshalb habe ich auch die originalen Versionen aus den Debian-Paketen ausprobiert und das Ganze zusätzlich nochmal unter Debian 9. Das Verhalten war identisch, wie oben beschrieben.

Thunderbird im Safe-Mode zu starten hat auch nichts gebracht. Die Probleme waren nicht ganz so extrem, aber dennoch lief das Tool nicht störungfrei.

Ich hatte schon mein Profil im Verdacht, diese Probleme zu verursachen, aber es gibt folgende…

Lösung

Leider nichts zukunftsweisendes, sondern die Rückkehr zu Thunderbird 52.9.1, z.B. zu finden auf mozilla.org oder momentan auch auf thunderbird-mail.de. In der Zwischenzeit wurde leider der Kalender für Thunderbird namens „Liteon“ aktualisiert und paßt nicht mehr auf Thunderbird 52.9.1. Die neuste hierzu passende Version Liteon 5.4 findet man hier auf addons.thunderbird.net.


Wolfgang Rudolph blickt zurück 2019

08.07.2019


Debian 10 Buster wird veröffentlicht

07.07.2019

11.06.19 Ankündigung der Veröffentlichung

Debian 10 Buster wird voraussichtlich am Samstag, den 06.07.19 veröffentlicht, wie auf der Mailing-Liste debian-devel-announce angekündigt wurde.


07.07.19 Debian 10 Buster Infos zur Veröffentlichung

Debian 10 Buster veröffentlicht


Ankündigung von Debian Live RC1

10.05.2019

Vor wenigen Tagen wurde eine neues live-Image von Debian angekündigt, das ich einmal ausprobieren mußte.
Die „Official“ Version enthält ausschließlich freie Software. Man findet sie hier http://get.debian.org/images/buster_di_rc1-live/i386/iso-hybrid/.

Ich habe mich allerdings für die nicht-offizielle Version entschieden, die zusätzlich ein wenig Firmware (also unfreie Treiber) enthält, mit der z.B. WLAN-Geräte sofort laufen sollen.
Unofficial non-free findet man hier http://get.debian.org/images/unofficial/non-free/images-including-firmware/buster_di_rc1-live+nonfree/i386/iso-hybrid/.
Das Image habe ich mit dem folgenden Befehl heruntergeladen.
$ wget http://get.debian.org/images/unofficial/non-free/images-including-firmware/buster_di_rc1-live+nonfree/i386/iso-hybrid/debian-live-buster-DI-rc1-i386-lxqt+nonfree.iso
Das geht natürlich auch im Browser. Dort kann es allerdings passieren, daß der Download unbemerkt unterbrochen wird. Auf der Konsole würde eine Unterbrechung eine Fehlermeldung bringen und man könnte an der Stelle fortsetzen.

Die mitgelieferte Oberfläche ist LXQT und somit der Nachfolger von LXDE. LXDE basierte noch auf GTK2, während LXQT auf Qt basiert. Man hat den Wechsel vollzogen, weil Qt jetzt weniger Ressourcen benötigt als das neue GTK3. Dennoch mußte ich 2,8 GB herunterladen. Wenn ich mir überlege, daß ein ca. 5 Jahre altes Knoppix noch auf eine 700 MB CD gepaßt hat, dann finde ich das schon recht happig. Und es fehlen jetzt noch Tools wie gimp. Kurz: Ich weiß wirklich nicht was diese Inflation der Gigabytes bringen soll.

Wer die Prüfsumme vergleichen möchte, kann das ganz einfach im Dolphin (getestet mit Debian 10) mit rechte Maustaste auf die .iso > Eigenschaften > Prüfsummen tun. Es werden dort MD5, SHA1 und SHA256 berechnet und auch mit einer Prüfsumme aus der Zwischenablage verglichen. Eine wirklich praktische Lösung!

Dann habe ich dieses Image auf eine leere, externe Festplatte geschrieben mit dem Befehl:
# dd if=debian-live-buster-DI-rc1-i386-lxqt+nonfree.iso of=/dev/sdb bs=4M; sync

Vorsicht! Anstatt /dev/sdb muß man natürlich das jeweils korrekte Gerät (externes Laufwerk) angeben, denn sonst wird das angesprochene Gerät ohne Nachfrage gelöscht.

Dann habe ich dieses live-Image meinem Acer Aspire Revo R3610 Nettop zum booten bereitgestellt. Nach dem Einschalten des Gerätes drückt man F12 bis man eine Auswahl der Bootmedien erhält. Dann wählt man aus und wartet eine Zeit. Man kann dann die Sprache auswählen oder direkt booten. Ich habe Deutsch ausgewählt und gebootet. Dies hat ein paar Minuten gedauert. Hier ein paar Screenshots von dem, was ich dann zu sehen bekam:

Der LXQT-Desktop. Die Uhr blieb 2 Stunden zurück (MESZ=GMT+2).

Es wird das aktuelle Libre Office 6.1.5.2 aus Debian Testing mitgeliefert.

Noch ein Blick auf das Start-Menü von LXQT.

Der Firefox ist jetzt schon veraltet.

Der Nettop kam also mit dem Image ganz gut klar, obwohl man schon lange warten mußte bis das System oben war oder ein Programm gestartet wurde.

Ich habe aber ganz bewußt die 32-Bit-Version heruntergeladen, denn ich wollte das Image noch an einem anderen, noch älteren PC testen. Was sagt wohl mein AMD Athlon XP 3000+ auf dem Mainboard ASUS A7V8X-X zu dieser Version? – Nun, es sagt gar nichts. Direkt von USB kann man dort nicht booten und somit starte ich zunächst von Diskette den Plop Boot Manager (siehe hier) und boote dann von USB. Normalerweise. Mit einem alten Knoppix. Aber hier kommt nur die Meldung. daß ein Treiber fehlt. Schade. Ich habe hier nicht weiter probiert. Vielleicht könnte man einen neuen Plop finden und dann damit starten? Ist aber nur eine Vermutung.


Debian 9 Stretch Update auf 9.9

27.04.2019

25.03.19 21:20 Ankündigung

Ein Update von Debian 9 Stretch (stable) auf 9.9 ist für Samstag, den 27.04.19 geplant.

Diese Info kann man in den Mailinglisten finden:
Upcoming stable point release (9.9)
„The next point release for „stretch“ (9.9) is scheduled for Saturday, April 27th. Processing of new uploads into stretch-proposed-updates will be frozen during the preceding weekend.“


22.04.19 21:00 Details zum Update

[SUA 162-1] Upcoming Debian 9 Update (9.9)


27.04.19 15:52 Offizielle Nachricht

Debian 9 aktualisiert: 9.9 veröffentlicht


27.04.19 19:30 Ein paar inoffizielle Hilfen von mir

Die aktuell installierte Version kann man z.B. abfragen mit dem Befehl:
$ cat /etc/debian_version
9.8

Ein Update ist in jedem Fall empfehlenswert, da hiermit viele Sicherheitsupdates eingespielt werden. Da sich Debian 9 Stretch im Status „stable“ befindet, sollten keine Schwierigkeiten zu erwarten sein.

einlesen der Quellen mit
# apt-get update

installieren der Updates mit
# apt-get dist-upgrade

und optional noch die Platte säubern mit
# apt-get autoclean
# apt-get autoremove

$ cat /etc/debian_version
9.9

Wer sudo aktiviert hat, kann auch im Ubuntu-Stil alle Befehle in einer Zeile starten:
$ lsb_release -a && sudo apt-get update && sudo apt-get dist-upgrade && sudo apt-get autoclean && sudo apt-get autoremove && lsb_release -a

Distributor ID: Debian
Description: Debian GNU/Linux 9.9 (stretch)
Release: 9.9
Codename: stretch

Alle apt-get-Befehle lassen sich jetzt auch mit einem apt ausführen. Mit diesem neuen Befehl wird z.B. zusätzlich ein Fortschrittsbalken angezeigt. Insgesamt sollen die apt-Alternativen ein wenig interaktiver zu handhaben sein als apt-get.


Jahreskalender 2020 für NRW

17.04.2019

17.04.19 Jahreskalender 2020 für NRW

Hiermit stelle ich meinen neusten Jahreskalender 2020 für NRW als pdf zum download und zur freien Nutzung bereit. Dieses Dokument ist natürlich, wie alles andere auf dieser Seite, ohne Gewähr. Wer Fehler findet, möge sie bitte im Kommentarfeld dieses Postings melden. Ich werde dann schnellstmöglich eine korrigierte Version hochladen.

Zum Download bitte einfach auf das Vorschaubild klicken bzw. rechte Maustaste > „Ziel speichern unter“ wählen.


Jahreskalender 2019 für NRW

16.04.2019

27.02.18 Jahreskalender 2019 für NRW

Hiermit stelle ich meinen neusten Jahreskalender 2019 für NRW als pdf zum download und zur freien Nutzung bereit. Dieses Dokument ist natürlich, wie alles andere auf dieser Seite, ohne Gewähr. Wer Fehler findet, möge sie bitte im Kommentarfeld dieses Postings melden. Ich werde dann schnellstmöglich eine korrigierte Version hochladen.

Zum Download bitte einfach auf das Vorschaubild klicken bzw. rechte Maustaste > „Ziel speichern unter“ wählen.


16.04.19 Korrektur und Quartalsversion

Ich habe die Jahreszeiten nachgetragen:
20.03.19 Frühlingsanfang
21.06.19 Sommeranfang
23.09.19 Herbstanfang
22.12.19 Winteranfang
Die pdf hinter dem Vorschaubild oben habe ich ausgetauscht.

Die Quartalsversion ist hier zu finden:


Skype für Linux – ein echter Weggucker

27.03.2019

Skype überrascht immer wieder.
01.05.18 Skype verlangt zwingend die Angabe eines Geburtsdatums
10.01.19 Skype verlangt zwingend eine Rufnummer

und wenn man sich dann die lieblos hingeklatschte Oberfläche ansieht, fragt man sich wieso noch irgendjemand dieses Tool benutzt

„Willkommen bei“ kann man noch erraten

das Fenster ist groß genug, aber scrollen sollst du trotzdem